Tauche ein in die Welt

der Tigergarnelen.

Eine begehrte Garnelenart!

Blaue Tigergarnelen

Informationen zu Pflege
Haltung und Zucht

››› Tigergarnelenarten

Gefahren für Tigergarnelen

Tod bei Junggarnelen durch den Filter

Jeder Halter der Tigergarnele freut sich immer, wenn er Junggarnelen in seinem Garnelenaquarium entdeckt hat. Jedoch muss man erwähnen, dass bei vielen unerfahrenen Garnelenhaltern die jungen Garnelen keine großen Überlebenschancen haben.

Die jungen Tigergarnelen sind nur 1-2 mm groß. Man kann sich leicht vorstellen, dass diese kleinen Garnelen in die Ansaugschlitze der Innenfilter klettern. Sie werden dann in das Filterinnere gezogen und durch das Flügelrad im Filter getötet.

Herkömmliche Innenfilter und Außenfilter sind daher mit etwas Vorsicht zu betrachten. Man muss dafür sorgen, dass keine Junggarnelen in den Filter hineinkrabbeln können. Auch kann es passieren, dass durch den starken Sog, den so ein Filter produziert, hier Junggarnelen in den Filter eingesogen werden.

Abhilfe schaffen

Man kann über die Ansaugschlitze des Innenfilters oder über den ganzen Filter zusätzlich ein Stück eines abgeschnittenen Beines einer farblosen Strumpfhose überziehen. Bei einem Ansaugsieb eines Außenfilters kann man auch ein zurechtgeschnittenes Filterstück einer Filtermatte überstülpen.

Andere Filterarten

Bewährt haben sich sogenannte Bio-Filter, die aus einem Innenstück aus Kunststoff verfügen, wo ein sehr feiner Filterschwamm das Innenstück umschließt. Diesen Filter betreibt man entweder mit Luft oder über einen oben aufgesteckten motorbetriebenen Filterkopf.

Hamburger Mattenfilter

Der wohl beste Filter für ein Garnelenaquarium ist der Hamburger Mattenfilter. Bei diesem Filter wird eine Filtermatte über eine Seite des Aquariums gespannt. Man teilt somit das Aquarium mit der Filtermatte in zwei Teile.

Man pumt nun mit einem Luftheber oder einer Strömungspumpe das Wasser von einer Seite der Filtermatte auf die andere Seite. Das Wasser läuft dann durch die Filtermatte wieder zurück und wird dadurch gefiltert. Man sollte jedoch sehr feine Filtermatten verwenden (45ppi). Nur bei diesen sehr feinen Matten können keine Junggarnelen durch die Filtermatte krabbeln.

Diese Filtertrechnik ist, wenn man sie mit einem Luftheber betreibt für junge Tigergarnelen absolut ungefährlich. Zudem wird zugleich das Wasser mit Sauerstoff angerechert.

Ich verwende in allen meinen Becken diese Art der Filterung und bin mit dieser 100-%ig zufrieden.

Garnelenkauf ist Vertrauenssache

Da wir regelmäßig Garnelen kaufen und dabei streng auf die Qualität der Tiere achten haben wir unseren bevorzugten Shop als Partnershop gewonnen.
-> Zum Partnershop Garnelio
Gute Qualität, Lebendankunftsgarnantie, toller Service und günstige Preise