Tauche ein in die Welt

der Tigergarnelen.

Eine begehrte Garnelenart!

Blaue Tigergarnelen

Informationen zu Pflege
Haltung und Zucht

››› Tigergarnelenarten

Moose im Garnelenaquarium

Moose sollten in keinem Aquarium mit Tigergarnelen fehlen.

Durch den Boom der Zwerggarnelen in den letzten Jahren kam auch die Verwendung von Moos im Aquarium wieder in Mode.

Bei Regenbogenfischzüchtern dient das Moos schon seit Jahrzehnten als Geheimtipp. Mittlerweile gibt es sogar gerade in den asiatischen Ländern große Moosfarmen. Ein Geheimtipp ist die Moosfarm in Japan von Herrn Suzuki.

Zum einen dient das Moos, wenn man dichte Moosgeflechte verwendet, den Junggarnelen als guter Versteckplatz. Zum anderen weidet die Tigergarnele sehr gerne Moos ab und suchet darin nach Nahrung.

Mooskugeln im Garnelenaquarium

Die kontrastreichen Farben von Moosen kommen auch sehr gut zur Geltung, wenn man Tigergarnelen darauf rumflitzen sieht.

Moose lassen sich sehr gut mit Angelschnur oder feinem Garn an Steinen oder Wurzeln aufbinden.

Eine weitere sehr gute Möglichkeit ist es, das Moos an einem Hamburger Mattenfilter (HMF) zu kultivieren, um diesen zu kaschieren.

Einige besonders schöne Moosarten

Willow-Moos - Fontinalis spec.

Taiwan-Moos - Taxiphyllum alternans

Weeping-Moos - Vesicularia ferriei

Süßwassertang - Lomariopsis

Singapurmoos - Vesicularia dubyana

Java-Moos - Taxiphyllum barbieri

Fissidens spec.

Christmas-Moos - Vesicularia montagnei

Mooskugeln

Das Internet hält noch ein Fülle an unterschiedlichen Moosarten bereit. Es werden in Zukunft sicherlich noch weitere Moosarten für die Verwendung in einem Tigergarnelen Aquarium folgen.

Garnelenkauf ist Vertrauenssache

Da wir regelmäßig Garnelen kaufen und dabei streng auf die Qualität der Tiere achten haben wir unseren bevorzugten Shop als Partnershop gewonnen.
-> Zum Partnershop Garnelio
Gute Qualität, Lebendankunftsgarnantie, toller Service und günstige Preise